Coronavirus
Structural Task Force

RNA-Polymerase-Komplex

Das Virus SARS-CoV-2 hat eines der größten Genome aller Viren. In diesem Genom sind alle Proteine, die den Lebenszyklus des Virus ermöglichen, als einzelsträngige RNA kodiert.

Wenn neue Viren produziert werden, muss das Genom kopiert werden. Hierfür ist der RNA-Polymerase-Komplex verantwortlich, der vor allem aus der „RNA-abhängigen RNA-Polymerase“ (auch Nsp12 oder RdRp) besteht. Sie benutzt die virale RNA als Vorlage, um neue RNA aus einzelnen Ribonukleotiden wie Perlen an einer Kette aufzureihen.

Die Polymerase wird dabei durch weitere Proteine unterstützt – nämlich Nsp7, Nsp8, Nsp10 und Nsp14. Nsp7 und Nsp8 bilden eine Rampe, mit der die neue RNA die Polymerase verlassen kann. Ohne diese „Rampe“ kann die Polymerase nicht arbeiten.

Die beiden Proteine Nsp10 und Nsp14 überprüfen die neue RNA auf Fehler, und schneiden gegebenenfalls diese Fehler aus dem Strang. Das erlaubt SARS-CoV-2 ein so großes Genom zu haben.

Zusammen bilden diese Proteine eine komplexe Maschine, die es dem Virus erlaubt, so viele Kopien von sich selber herzustellen.

zurück zur Virus Übersicht
Logo Coronavirus Structural Taskforce
Top